Auktion 662

Nachverkauf zur Auktion vom 29. Juni 2017
 
Alte Gemälde
 
 
219 
 
Alpenländisch (18. Jh.)
Maria, das Jesuskind mit Rose im Schoß haltend. Holz. 26×18 cm. R. (51333) (500,–)

 
 
222 
 
Bassen (E. 19. Jh.), nach älterem Vorbild
Bauern in der Stube. Sign. Holz. 22×30 cm. R. (57077) (300,–)

 
 
223 
 
Böhmisch (18. Jh.)
Gnadenstuhl mit den Heiligen Antonius und Stanislaus Kostka (?). Lwd. 65×50 cm. R. (51333) ~~~ (1500,–)

 
 
226 
 
Champaigne, Philippe De (Brüssel, Paris 1602-1674), zugeschrieben
Gelehrter. Brustbildnis im schwarzen Rock und weißen Kragen. Lwd. 58×47 cm. R. (57037) ~~~ (2800,–)

 
 
227 
 
Cuylenborch, Abraham Van (Utrecht um 1610-1658)
Christus beim Gebet im Garten Gethsemane. Hinter ihm, an kleinem Hügel, die schlafenden Jünger. Im nächtlichen Himmel kleine Engel. Rechts im Hintergrund Judas, der die Schergen aus Jerusalem führt. Sign. u. dat. 1653. Holz. 49×37 cm. R. (51333) ~~~ (5000,–)

 
 
228 
 
Deutscher Maler, Art Von Joachim Beich (1665-1748)
Zwei Flusslandschaften . a) Mit Reiter auf Anhöhe. b) Wanderer, Felsen und Bäume. Im Mittelgrund hochgelegene Türme. Je 55×45,5 cm. R. (57037) ~~~ (3000,–)

 
 
229 
 
Deutscher Maler (18. Jh.)
Stiftsdame. Am Dekolleté Orden mit schwarzem Adler am Bande. Gemaltes Oval. Lwd. (Krakelé, Farbe berieben). 72×57 cm. (57037) (600,–)

 
 
230 
 
Deutscher Maler (E. 18. Jh.)
Arkadische Landschaft mit Wanderer, ruhenden Hirten und Vieh. Lwd. (besch.). 52×41 cm. (57037) (800,–)

 
 
233 
 
Flämischer Maler (19. Jh.), nach älterem Vorbild
Jäger mit Hund in Winterlandschaft. Rückseitig alter Klebezettel (schwer lesbar). Holz. 30×29 cm. R. (57037) (800,–)

 
 
235 
 
Französisch (18. Jh.)
Brustbildnis eines älteren Herren in rotem Rock mit gepuderter Zopfperücke. Gemaltes Oval vor dunklem Hintergrund. Lwd. (doubl.). 67×50 cm. R. (53846) (600,–)

 
 
239 
 
Italienisch (18. Jh.), in der Art von Pannini
Konstantinsbogen und Via Appia in Rom. Im Vordergrund Bauer mit seinem Esel. Lwd. (doubl., Rest.). 54×98 cm. R. (48608) (1800,–)

 
 
241 
 
Jordaens, Jacob (Antwerpen 1593-1678), Kopie
Das Auge des Herren macht das Pferd fett. Nach dem Original der Gemäldegalerie Alte Meister in Kassel. Lwd. (doubl.). 71×100 cm. (57063) (800,–)

 
 
243 
 
Lundberg, G. (wohl Schweden um 1800)
Wirtshausinterieur in der Art von Ostade. Im Vordergrund an einem Tisch höfisches Paar. Eisen. Sign. 18×15 cm. R. (54267) (400,–)

 
 
244 
 
Meulener, Pieter (1602-1654), Art des
Reitertrupp auf bewaldetem Weg, in der Mitte Kavalier auf Schimmel. Rechts Landschaftsausblick. Holz. 25×37 cm. R. (55342) (1000,–)

 
 
245 
 
Murillo, Bartolome Esteban (Sevilla 1617-1682), Replik nach
Der Jesusknabe als Guter Hirte mit der Dornenkrone in den Händen, umgeben von ruhenden Schafen. Lwd. (beschn., doubl., rest.). 62×74 cm. R. Wohl zeitgenössische Wiederholung des Gemäldes in dem Universitätsmuseum Glasgow, das A. L. Mayer um 1665/70 datiert hat und als mögliche Schülerarbeit bezeichnet hat. (51333) ~~~ (6000,–)

 
 
246 
 
Netscher, Constantin (Haag 1668-1723), zugeschrieben
Alttestamentarische Szene. Wohl Bathseba mit ihrem Sohn Salomon vor dem alten König David. Im Hintergrund Bett mit Abisag. Rahmende Draperie. Links Ausblick in barocke Hallenarchitektur. Lwd. (doubl.). 46×60 cm. R. (57055) ~~~ (2500,–)

 
 
247 
 
Netscher, Gaspar (Heidelberg, Haag 1639-1684), zugeschrieben
Wilhelm Friedrich Fürst von Nessau-Diez als Feldherr in Rüstung vor roter Draperie. In der Rechten Kommandostab, die Linke ruht auf seinem Helm rechts auf einem Tisch. Landschaftsausblick. Und: Gegenstück. Bildnis einer vornehmen blonden Dame in blauem Seidenkleid mit rotem wehendem Schal. In Parklandschaft mit Lusthaus und Springbrunnen. Holz. (Rückseitig Freiherren-Allianzsiegel). Je 25×19,5 cm. R. (57064) ~~~ (7000,–)

 
 
248 
 
Niederländer In Italien (17. Jh.)
Begrüßung am Portal eines alten Palastes. Vornehme Dame, vom Pferd gestiegen, reicht dem Kastellan die Hand. Neben ihnen Rückenfigur eines Reiters und an das Tor klopfender Jäger mit Hund. In südlicher Gebirgslandschaft. Holz. 40,5×31,5 cm. R.(51333) ~~~ (4000,–)

 
 
249 
 
Niederländischer Maler (E. 18. Jh.)
Zwei Narrenporträts. Nach links gerichtet. Lwd. 53×40 bzw. 50×39 cm. R. (57037) (600,–)

 
 
250 
 
Oberitalien (16. Jh.)
Santa Conversazione. Maria mit dem Jesus- und Johannesknaben, der Hl. Elisabeth und deren Mann Zacharias. In gebirgiger Landschaft. Hinter Maria ein ansteigender Hügel mit einzelnen Häusern und dichtem Buschwerk. Holz. 31×36 cm. R. Ehemals Slg. Rosenthal, Amsterdam. (57042) ~~~ (9000,–)

 
 
251 
 
Oldendorp, Christian Johann (geb. 1772 Schloss Marienborn, nachweisbar bis 1826),
zugeschriebenFlusslandschaft mit Burg auf steilem Ufer in Hügellandschaft. Auf dem Weg Bauer. Lwd. (Krakelé). 29×40 cm. Rückseitig handgeschriebener, schwer lesbarer Künstlername: Christian J. ...p pinxit. R. (57055) ~~~ (1400,–)

 
 
253 
 
Osteuropäisch (18. Jh.)
Maria Hilf Votivbild. Bekrönte Madonna, das Kind an sich gedrückt. Lwd. 62×45 cm. R. (51333) (600,–)

 
 
255 
 
Preussischer Maler (18. Jh.)
Hüftbildnis einer vornehmen Dame in goldfarbenem Brokatkleid mit reichem Spitzenbesatz und blauem Mantel. Wohl Sophie Dorothea Königin v. Preußen. Neben ihr, auf einem Tisch, von ihr gehaltener Deckelpokal mit Rotwein. In der rechten Hand Orange. Lwd. 68×48 cm. R. (51333) (800,–)

 
 
257 
 
Rembrandt Van Rijn (Leiden, Amsterdam 1606-1669), Nachfolger
Lesende alte Frau. Holz. 26×20 cm. R. (56141) (1200,–)

 
 
259 
 
Reni, Guido (1575-1642), nach
Reuige Magdalena. Vor einer Höhle sitzend, den Kopf zurückgeneigt. Der rechte Arm ist auf einen Totenschädel gestützt, mit dem linken hält sie das Kreuz. Links Landschaftsausblick. Öl a. Kupfer. 22,5×17 cm. R. (51333) ~~~ (1300,–)

 
 
260 
 
Guido-Reni-Nachfolge (19. Jh.)
ECCE HOMO. Gemaltes Oval. Lwd. 63×45 cm. R. (51333) (500,–)

 
 
262 
 
Rombouts, Adriaen (aktiv in Brüssel zwischen 1653-1657)
Porträt einer flämischen Magd. Oben mittig sign. Holz. 18,3×14 cm. Laut Herrn Fred Meijer, Rijksbureau voor Kunsthistorische Dokumentatie, Den Haag, ist das Bild in der Datenbank RKD images registriert. Provenienz: Hauswedell & Nolte, Auktion 4. Juni 1980, Los 131. um 1660. R. (55007) ~~~ (1800,–)

 
 
264 
 
Spanischer Maler (17. Jh.)
Madonna Amabilis. Gelbes Kopftuch, rotes und blaues Gewand. Lwd. (doubl.). 47×41 cm. Nach dem Original von Guido Reni. Antiker Rahmen. Vgl. Cecilia Prete, Sassoferrato: "pictor virginum". 2010, S. 21. (56349) ~~~ (4000,–)

 
 
266 
 
Spanisch (17. Jh.)
Der tote Christus am Kreuz. Viernageltypus. Vor nächtlichem Himmel und der Stadtsilhouette von Jerusalem. Lwd. 71×51 cm. Ant.- R. (51333) ~~~ (1800,–)

 
 
268 
 
Szedlecki (18. Jh.)
Kleriker mit goldener Halskette. Gemaltes Oval. Lwd. (rep. Löcher). 68×51 cm. R. (57105) (600,–)

 
 
269 
 
Teniers, David (Antwerpen, Brüssel 1610-1690), Art des
Zwei Bauern mit Mütze. Malkarton. 29×24 cm. (56646) ~~~ (1500,–)

 
 
271 
 
Unbekannter Maler (18. Jh.)
Putto mit Deckelvase und Blumen. Davor Korb mit Früchten. Im Hintergrund Affe und Pfau. Holz. 24×18 cm. (57042) ~~~ (2800,–)

 
 
272 
 
Unbekannter Maler (18. Jh.), nach Guido Reni
Der junge Johannes küsst dem Jesusknaben den Fuß. Rechts Flusslandschaft. Holz. 30×24 cm. Auf der Grundlage eines Stiches von Agostino Carracci (Bartsch 12). (51333) (900,–)

 
 
273 
 
Unbekannter Maler (1. H. 19. Jh.)
Bärtiger Wanderer mit Stock und Weste. Lwd. 65×54 cm. R. (56349) (800,–)

 
 
274 
 
Unbekannter Biedermeier-Maler (nach älterem Vorbild)
Mater Dolorosa. Maria mit Schwert in der Brust. Lwd. (doubl.). 68×50 cm. R. (52328) (400,–)

 
 
275 
 
Unbekannter Maler (19. Jh.)
Christuskopf, nach Guido Reni. Lwd. 27×21 cm (besch.). (51333) (200,–)

 
 
279 
 
Weitsch, Pascha Johann Friedrich (Hessen, Salzdahlum 1723-1803), zugeschrieben
Gebirgslandschaft mit gischtendem Fluss. Im Vordergrund drei Angler. In der Bildmitte Bogenbrücke, auf Anhöhe rechts Burgruine. Im linken Hintergrund weites Tal bei Abendlicht. Holz. 42×34 cm. Prov. Beckmann, Hannover. (54084) ~~~ (3000,–)

 
 
280 
 
Wheatley, Francis (London 1747-1801)
Verliebtes Paar in Erntelandschaft unter mächtigem Baum. Im Vordergrund Heuballen. Sign. Lwd. (doubl., beschn.). 43×52 cm. R. (48608) ~~~ (1800,–)

 
 
281 
 
Wouters, Frans (Lierre, Antwerpen 1612-1659), zugeschrieben
Die Auffindung des Erichthonios durch die Töchter des Kekrops. In Waldlandschaft. Holz (parkettiert, Farbfehlstellen). 42×33 cm. R. (57037) (1800,–)