Auktion 664

Nachverkauf zum 9. Dezember 2017
 
Spiegel
 
 
1581 
 

Kl. Louis-XVI-Spiegel. Holz, geschnitzt, vergoldet, partiell grün gefasst. Von Heftschnüren eingefasstes Spiegelfeld. In der Bekrönung eine von Lorbeerzweigen und Kordeln flankierte Vase. 84×58,5 cm (ger. besch.). Deutsch, um 1780. (56359) ~~~ (1200,–)

 
 
1585 
 

Kl. Biedermeierspiegel. Nussbaum. Schlichter Rahmen mit geschweiftem Giebel. Messingrosetten in den unteren Ecken. Deutsch, um 1830. (57430) (150,–)

 
 
1587 
 

Spätbiedermeier-Konsolspiegel. Mahagoni. Spiegelfeld mit facettierten Kanten, seitlich eingefasst von gerundeten Pilastern mit Akanthuskapitellen. Blattschnitzereien in Blindfeld und geschweiftem Giebel. 158×67 cm. Norddeutsch, um 1835/40. (57463) ~~~ (600,–)

 
 
1588 
 

Drei Spiegelappliken. Schlanke Kartuschenform. Schliffdekor aus Blumen, Muscheln und rahmenden Rocaillen mit Kugel- bzw. Olivborten. Einmal montierter Messing-Kerzenarm. H. 50 cm (ger. besch.). 19. Jh. (57418) (300,–)

 
 
1590 
 

Kl. Kartuschenspiegel im Barockstil. Messingblech, geprägt. Reliefierte Rocaillen und Blütenranken. 46×51 cm. 2. H. 19. Jh. (57418) (100,–)

 
 
1592 
 

Kl. Pfeilerspiegel. Glas auf Holzkern. Blindfeld und rahmende Glasleisten in Eglomisétechnik mit Goldfolie hinterlegt, bemalt, schwarz lackiert. Über dem Spiegel farbige Schlachtszene. 57×30 cm (kl. Sprge.). 19. u. 20. Jh. (57424) (120,–)

 
 
1593 
 

Rechteckspiegel im Louis-XVI-Stil. Holz mit Stuckauflage, grüne Farbfassung, partiell vergoldet, gering farbig bemalt. Von Blattstab und geradem Profil eingefasste Rahmenleiste mit quadratischen, rosettenbesetzten Ecken. Bekrönende, halbplastische Vase mit Früchten und Weinranken. 101×60,5 cm. (55348) (400,–)

 
 
1594 
 

Spiegel. Holz mit Stuck, partiell vergoldet. Der Rahmen in eingezogener Rundbogenform mit Schildpatt-imitierender Lasurmalerei, eingefasst von Wickelband und Eierstab. Muschel als Bekrönung. 89×56,5 cm. (56394) (1000,–)