Auktion 662

Nachverkauf zur Auktion vom 1. Juli 2017
Möbel
 
 
1227 
 

Barock-Schrank. Eiche u. Nussbaum. Zweitüriger Korpus mit abgeschrägten Ecken. Zwei Sockelschubkästen. Auf den Türen längliche Aufdoppelungen mit geschnitzten Kartuschenzwickeln. 200×175×65 cm. 18. Jh. (57169) (2000,–)

 
 
1231 
 

Barocker Halbschrank. Eiche. Zweitüriger Korpus mit abgesetztem Sockelgeschoss und korrespondierender vorkragender Platte. Vorgeblendete Türen mit Füllungen. Intarsiasterne. Kreiselfüße. 95×108×52 cm. Norddeutsch, 18. Jh. (56225) (800,–)

 
 
1232 
 

Tabernakelaufsatzsekretär. Nussbaum, gefriest und Wurzelholzfelderung. Dreischübiger Kommodenteil mit seitlicher Schweifung und abgekantetem, zurücktretendem Mittelteil. Vorgekehlte Sockelleiste. Zurückgesetzte, schräg gestellte Schreibplatte vor Sekretäreinteilung. Dreifach gegliederter Aufsatz mit je fünf seitlichen Schubkästen und verschließbarer, konkaver Mitteltür. Hutförmiger Aufsatz mit weiterem Schubkasten. 215×135×74 cm. Süddeutsch, 18. Jh.(53275) ~~~ (10.000,–)

 
 
1234 
 

Kleiner barocker Tabernakel-Aufsatzschrank. Nussbaum gefriest, Maserholz gefeldert mit Eschenholzbändern und Elfenbein-Einlagen. Zweischübiger Sockel auf Balusterbeinen mit x-förmig geschwungener Verstrebung über gedrückten Kugelfüßen. Kabinettaufsatz mit gestuftem Giebelgesims. Sechs kleine Schubkästen um verschließbare Mitteltür mit intarsiertem Ritter auf Konsole und Eckblumen aus Elfenbein. 147×90×50 cm. Braunschweig.(56225) ~~~ (3500,–)

 
 
1240 
 

Schreibkommode. Barock. Nussbaum und Palisander. Einschübiger Tischsockel mit bogig ausgeschnittener Zarge und halbhohen, geschwungenen Beinen. Abgesetzter Aufsatz mit Schubkasten. Schräg gestellte Schreibplatte mit Rhombenmarketerie. Gestufte Inneneinteilung mit fünf kl. Schüben. 110×98×38 cm. Schweden. (57092) (2500,–)

 
 
1242 
 

Schreibkommode. Eiche. Leicht geschweifter, dreischübiger Kommodenteil mit abgerundeten Seitenkanten über gedrückten Kugelfüßen. Zurückgesetzter Pultaufsatz. Allseitig vertiefte Füllungsfelder mit bogig ausgeschnittenen Seiten. 106×128×54 cm. Süddeutsch, 18. Jh.(52484) (1000,–)

 
 
1245 
 

Kl. runder Marketerie-Tisch. Nussbaum u. Ahorn. Auf der Platte Sternmotiv mit konzentrischer Erweiterung. Balusterschaft auf Tripod. 65×91 cm. Italien, 18. Jh. (57116) (800,–)

 
 
1246 
 

Miniatur-Aufsatzschrank. Holz, grün gefasst u. vergoldet. Dreiseitig verglaster Aufsatz mit geschweiftem Abschlussgesims. Behangdekor auf den abgeschrägten Ecken. Zweischübiges Unterteil auf Volutenfüßen. Aufklappbare Rückseite. (Vorderglas fehlt). 67×34×24 cm. (57115) (700,–)

 
 
1249 
 

Kl. Kommode. Nussbaum, gefriest u. gefeldert mit helleren Fadeneinlagen. Zweischübiger, leicht geschweifter Korpus auf halbhohen geschwungenen Beinen mit vergoldeten Messingschuhen. Rote, weiß-geäderte Marmorplatte. 65×45×33 cm. Frankreich, Mitte 18. Jh. (57092) (2200,–)

 
 
1251 
 

Schreibsekretär. Louis XVI. Nussbaum, gefriest und gefeldert. Grün gefärbte Einlagehölzer. Geradliniger Korpus. Dreischübige Form mit schräg gestellter Schreibplatte. Abgesetzte, konische Vierkantbeine mit intarsierten Kehlungen. Dreiseitig Lorbeergirlandendekor. Bronzekapitelle und Zierleisten. 100×90×50 cm. Schweden. (57092) ~~~ (6000,–)

 
 
1252 
 

Klassizistischer Dielenschrank. Mahagoni. Zweitüriger Korpus mit linear dekorierten Pilastern. Geschwungener, mehrseitig gefelderter Kranz. Messing-Rosettenbeschläge mit runden Griffen. Kannelierte Brettfüße. 216×172×64 cm. Lübeck, um 1800. (56349) ~~~ (2000,–)

 
 
1253 
 

Entrefenêtre-Spiegel. Gustavianisch. Holz, vergoldet. Hochrechteckige, gegliederte Pfeilerform. Der flache Rahmen mit aufgelegtem, ebonisiertem Blattstab. Im oberen Feld plastischer Adler auf Konsole mit Traube und Mäanderendungen über Bogenfries. 305×73 cm. Schweden, um 1800. (57043) ~~~ (6000,–)

 
 
1254 
 

Marketerie-Spieltisch. Nussbaum. Versch. Einlagehölzer. Quadratische Doppelplatte auf vier konischen Beinen, zwei davon mit zweiter Spielfläche ausziehbar. Gleitrollen. Dekor aus Blattranken, auf der Platte als Kartusche mit Blumenstrauß. 74×60×60 bzw. 120 cm. Um 1800.(57092) ~~~ (3000,–)

 
 
1255 
 

Klassizistisches Zylinderbureau. Kirschbaum u. div. Einlagehölzer. Dreischübiger Korpus mit marketiertem Rahmen und seitlichem Behangdekor. Rollverschluss mit intarsierten Blumen über ausziehbarer Platte und kl. Schüben. Geheimfächer. Ebonisierte Sockelleiste. 117×121×61 cm. Süddeutsch, um 1800. (57076) (900,–)

 
 
1256 
 

Ohrenbackensessel. Eiche. Aufklappbares Gestell, als Bett verwendbar. Hohe gepolsterte Rückenlehne. Ausgeschnittener Abschluss mit Rosette. Leicht geschwungene Volutenarmlehnen und konische Vierkantbeine. Dekor aus ausgesonderten Eckquadraten mit geschnitzten Rosetten. Deutsch, um 1800. (57118) (600,–)

 
 
1258 
 

Empire-Sekretär. Mahagoni. Rechteckiger Korpus mit vier Schubkästen. Gerade gestellte Schreibplatte. Innenaufteilung mit kl. Fächern u. kl. Schubkasten mit ebonisierten Konturen. Seitliche Lisenen mit vergoldeten Karyathidenköpfen (restauriert). Weiße Marmorplatte. Klauenfüße. 143×95×42 cm. Frankreich, A. 19. Jh. (57143) ~~~ (3500,–)

 
 
1259 
 

Fünf Regency-Stühle u. Armlehnstuhl. Buche. Seitenrahmengestell. S-förmig geschwungene Rückenlehne mit leicht gedrehtem Kordelstababschluss. Bündelverstrebung mit Voluten und Rosette. Eingerollte Armlehne u. ausgestellte Beine. England, um 1810. Lt. Vorbesitzerangabe aus dem Jenisch-Haus in Hamburg. (57116) ~~~ (1200,–)

 
 
1260 
 

Konsoltisch. Ulme, dunkel gebeizt. Geschweifte Front mit Zargenschubkasten. Geradlinige gerippte Beine. Durchbrochene Eckzwickel. 75×95×53 cm. England, 19. Jh. Lt. Vorbesitzerangabe aus dem Jenisch-Haus in Hamburg. (57116) ~~~ (1500,–)

 
 
1261 
 

Arbeitstischchen. Esche, hell gebeizt. Kommodenform mit rechteckiger Platte. Kl. Schubkasten über verschiebbarem Fach. Halbhohe, konische Vierkantbeine. 69×54×34 cm. Dänemark, A. 19. Jh. (57118) (600,–)

 
 
1262 
 

Arbeitstischchen. Nussbaum. Kommodenform mit rechteckiger Platte u. verschiebbarem Fach. Halbhohe konische Vierkantbeine. 70×50×38 cm. Dänemark A. 19. Jh. (57118) (600,–)

 
 
1266 
 

Biedermeier-Sofa. Birkenwurzelholz. Gerade gestellte Rückenlehne mit Giebelabschluss, seitliche ausgeschnittene Voluten u. Pilaster mit Pyramidenabschluss. Rechteckige Seitenlehne mit ebonisierten Halbsäulen. Hohe Zarge. Br. 196 cm. Berlin, um 1820.(57043) ~~~ (2000,–)

 
 
1268 
 

Aufsatzsekretär. Mahagoni, div. Einlagehölzer. Geradliniger dreifach gegliederter Korpus auf konischen Klotzfüßen. Gestufter Aufsatz mit vortretendem Spitzgiebel. Unterteil mit drei Schubkästen. Gerade gestellte Schreibplatte. Innen Fächer und kl. Schübe mit Beingriffen, gefriest und gefeldert mit Marketerie. Geheimfächer. Mittelteil flankiert von Halbpilastern aus weißem Marmor und vergoldeten korinthischen Kapitellen. Dreitüriges Oberteil, außen verspiegelt mit hölzernen Halbsäulen und vergoldeten Kapitellen. 180×105×47 cm. Norddeutsch o. Berlin, um 1825.(56671) ~~~ (2000,–)

 
 
1269 
 

Biedermeier-Bodenstanduhr. Birke. Konische Stelenform mit schwarz abgesetztem Sockel und gestuftem balusterförmigem Uhrgehäuse. Rund ausgeschnittene verglaste Tür. Weißes Emailzifferblatt, Halbstundenschlag auf Glocke. Gehwerk nicht intakt. 198×60×35 cm. Norddeutsch, um 1825. (52328) (800,–)

 
 
1274 
 

Ovaler Biedermeiertisch. Kirschbaum. Vorkragende Platte mit Zarge über sechsseitigem Schaft auf Tripod. 121×89 cm. Süddeutsch, um 1820. (57142) (400,–)

 
 
1277 
 

Biedermeier-Kommode. Mahagoni. Vierschübiger Korpus mit abgerundeten Ecken. Geschnitzte Volutenfüße. 90×88×48 cm. Um 1820. (57149) (600,–)

 
 
1278 
 

Sechs Stühle und zwei Armlehnstühle. Mahagoni. Ausgeschnittene, gerippte Beine und eingerollte Armstützen. Schmales, nach vorne gebogenes Rückenbrett mit Schnitzblenden aus gegenläufigen Voluten. Geschnitzte Mittelverstrebung mit Rosette und Voluten. Baltikum, um 1830.(57148) ~~~ (2800,–)

 
 
1280 
 

Biedermeier-Sofa. Mahagoni, hell gebeizt. Abschwingende Armlehne mit Spiraldekor. Gekehlte Zarge und nach außen stehende Klotzfüße. Gepolsterte Kissen als Rückenlehne. Br. 200 cm. (56538) (600,–)

 
 
1281 
 

Biedermeier-Nähtischchen. Mahagoni mit hellen Fadeneinlagen. Zwei Schubkästen. Innenaufteilung mit verschließbaren Fächern u. Marketeriedekor. Achtseitiger Schaft auf vier ausgestellten Beinen. 80×62×48 cm. 19. Jh. (57147) (500,–)

 
 
1283 
 

Biedermeier-Salontisch. Birke. Ovale Platte. Achtkantiger Schaft auf viermal eingezogenem Sockel mit geschnitzten Volutenfüßen. Glasplatte. 75×139×93 cm. Berlin, um 1830.(57043) (800,–)

 
 
1284 
 

Fußhocker. Zarge und kurze, ausgestellte Beine mit vergoldetem, reliefiertem Messingmantel. Polsterung mit Blumenstickerei. Süddeutsch, um 1835 (Besch.). Dazu: Fußhocker. Buche. Konische, ausgestellte Vierkantbeine und ausschwingende, seitliche Balusterlehne. (56671) (150,–)

 
 
1285 
 

Nähtisch. Mahagoni, helles Einlageholz. Aufklappbare Platte mit abgeschrägten Ecken. Inneneinteilung mit verschließbaren Fächern. Zargenschubkasten. Dreieckiger Schaft mit Volutenstützen auf konkav ausgeschnittenem Sockel. 76×44×36 cm. Um 1835. (56671) (300,–)

 
 
1287 
 

Halbschrank. Mahagoni. Eintürige, konkave Form mit schmalem Schubkasten und Perlmutt-Schlüsselschild. Seitliche, halbplastische Säulen mit geschnitzten Kapitellen. 79×75×43 cm. Norddeutsch, Mitte 19. Jh. (57149) ~~~ (700,–)

 
 
1288 
 

Hallenbank mit Rückenteil aus vier Stuhllehnen, sogen. Settee. Mahagoni. Eingerollte Armlehnen. Acht ausgestellte Vierkantbeine. Stuhllehnen mit je zwei Querstäben und geschnitztem Mittelteil mit seitlichen Bündeln. Rohrgeflechtsitz. Br. 170 cm. England, M. 19. Jh. (56119) (1000,–)

 
 
1290 
 

Dining Table. Mahagoni mit hellen Fadeneinlagen. Runde Platte mit mittigem Intarsiadekor auf hellerem Fond. Sechsseitiger, geschwungener Schaft auf Tripod u. Gleitrollen. Drei Verlängerungsplatten. 77×123 bzw. 318 cm. England, 19. Jh. (57148) ~~~ (1800,–)

 
 
1292 
 

Stuhl. Buche. Leicht geschweiftes Gestell mit begleitenden Profilen u. Blumenschnitzereien. Geschwungene Beine. Rückenlehne mit Rohrgeflechtbespannung. Um 1840. (57142) (180,–)

 
 
1294 
 

Louis-Philippe-Kommode. Mahagoni. Dreischübiger Korpus mit Zwischenleisten. Abgeschrägte Ecken mit kannelierten Lisenen. Ausgeschnittene Platte. Messing-Kugelfüße. 84×93×49 cm. England, Mitte 19. Jh. (57118) (600,–)

 
 
1295 
 

Louis-Philippe-Nachtschrank. Mahagoni. Eintüriger Korpus mit abgerundeten Ecken. Profilierte Platte und kl. Schublade. Gedrückte Kugelfüße. 60×48×34 cm. Mitte, 19. Jh. (57149) (400,–)

 
 
1297 
 

Biedermeier-Ohrenbackensessel. Mahagoni mit hellen Fadeneinlagen. Hohe gepolsterte Rückenlehne. Leicht ausgestellte Füße. 19. Jh. (57035) (450,–)

 
 
1299 
 

Louis-Philippe-Schreibsekretär. Mahagoni. Rechteckiger Korpus mit gerade gestellter Platte und vier Schubkästen. Geschweifter, gestufter Gesimsabschluss mit kl. Schubkästen. Seitliche halbplastische gedrehte Säulen. Innen kl. Schubkästen u. Fächer mit hellem Dekor. Hinter mittlerer Tür Schachbrett-Boden und verspiegelte Rückwand. 167×99×50 cm. Nordwestdeutsch, um 1860. (57157) ~~~ (1800,–)

 
 
1300 
 

Louis-Philippe-Rollsekretär. Mahagoni. Zweitüriges Unterteil mit Schublade. Rollverschluss über ausziehbarer Platte und Innenfächern. An den Seiten Dreiviertelsäulen. 110×107×62 cm. Um 1860. (57149) ~~~ (900,–)

 
 
1301 
 

Louis-Philippe-Spiegelschrank. Palisander. Eintüriger Korpus mit abgerundetem, profiliertem Giebelabschluss und Ecken. Ausgeschnittene Zargenschublade und schräg gestellte geschnitzte Volutenfüße. 243×113×49 cm. Paris, um 1870/90. (57043) (600,–)

 
 
1302 
 

Zwei Napoleon-III-Armlehnstühle. Holz, weiß-grün gefasst und vergoldet. Gepolsterter Sitz und Rückenlehne. Reich geschnitztes Gestell. Gerundete Zarge mit Rosetten in Eckquadraten auf kannelierten Säulenbeinen. Volutenarmlehne mit gedrehten Strängen u. Akanthus-Manschette. Frankreich, um 1860. (57139) ~~~ (2500,–)

 
 
1303 
 

Sofa. Vergoldetes Gestell mit reichen Stuckauflagen in Blatt- und Kartuschenform. Bogig ausgezogene Zarge. In Profile gefasste Armlehnen mit Volutenstützen. 2. H. 19. Jh. Br. 202 cm (29239) (450,–)

 
 
1304 
 

Konsoltisch. Mahagoni. Helle Fadenkonturen. Demi-Lune-Form mit doppelter Platte. Vier konische Beine, zwei davon ausklappbar. Gleitrollen. 73×122×61 cm. England, 19. Jh.(56119) (450,–)

 
 
1305 
 

Damenschreibsekretär. Mahagoni, dunkel gebeizt. Wangenform mit drei profilierten Schubkästen. Schräg gestellte Schreibplatte. Innen kl. Schubkästen. Hohe, geschwungene Beine. 88×90×46 cm. England, 19. Jh. (57076) (500,–)

 
 
1313 
 

Truhe. Toskana. Nussbaum. Sarkophagform mit rechteckigem, aufgedoppeltem Flachdeckel. Dreiteilig gegliederte Schauseite. In der Mitte schwerthaltende Hand in Wappenschild. Seitlich Kannelurenfelder. Pfeifenabschluss. Klauenfüße. 54×176×56 cm. 19. Jh., unter Verwendung älterer Hölzer. (29239) (1100,–)

 
 
1315 
 

Paar Armlehnstühle im Frühbarockstil. Eiche. Schräg gestellte Rückenlehne mit angesetzten, außen geschnitzten Ohren. Geschwungene Armstützen mit Voluten. Geschnitzter verstrebter Fußteil. (56225) (700,–)

 
 
1317 
 

Vitrinenschrank im Barockstil. Nussbaum und Wurzelholzfelderung. Bandkonturen. Zweischübiger, dreiseitig gebauchter Kommodenteil auf gedrückten Kugelfüßen. Abgeschrägte Seitenkanten. Zwei verglaste, ausgeschnittene Türen. Vortretendes, geschwungenes Abschlussgesims. 190×140×55 cm. (44134) (1000,–)

 
 
1318 
 

Aufsatzvitrine im Barockstil. Zweitüriges Unterteil. Zurückgesetzter, verglaster Aufsatz mit zwei Türen und gesprengtem, vorgekehltem Giebelgesims um Mittelkonsole. Auf den Türen geschweiftes Gitterwerk. Ausgeschnittene Füße. 230×127×43 cm. (57118) (800,–)

 
 
1320 
 

Kl. Stollenvitrine im Barockstil. Eiche. Zweischübiges Kommodenteil. Verglaster Aufsatz mit Sprossenwerk. Geschwungenes Abschlussgesims. Konische Vierkantbeine mit ausgeschnittener Brettverstrebung auf gedrückten Kugelfüßen. 171×80×22 cm. (57037) (600,–)

 
 
1322 
 

Ein Paar Armlehnstühle im Louis-XV-Stil. Buche. Geschweifte Gestelle mit konturierenden Profilen und Kartuschenschnitzereien. Geschwungene Beine und Armstützen. (50179) (500,–)

 
 
1323 
 

Drei Stühle. Obstholz mit dunklen Rahmungen. Schlichte Form mit gerader Rückenlehne und konischen Vierkantbeinen. (50500) (300,–)

 
 
1325 
 

Bureau Plat. Mahagoni, hell gebeizt. Dreischübige Wangenform mit Würfelmarketerie. Schreibplatte mit Lederbezug. Geschwungene, ausgestellte Beine. 78×160×80 cm. Frankreich, um 1900. (57082) (1200,–)

 
 
1327 
 

Halbschrank. Nadelholz, gefasst. Zweitüriger Korpus. Rechteckige, vorkragende Platte über Schubkasten. Spätere Fassung im klassizistischen Stil. 93×96×46 cm. Um 1900. (57131) (1500,–)

 
 
1329 
 

Kleiner Biedermeiertisch. Ahorn. Überstehende, abgerundete Platte mit konturierendem Streifenbandfries. Hohe, abgerundete, leicht geschwungene Beine. Schublade. 77×71×54 cm. (56225) (400,–)

 
 
1330 
 

Biedermeierkommode. Mahagoni. Abgerundeter Korpus mit drei risalitartig vortretenden Schubkästen, der untere gebaucht. Gestufte Platte. Weißer, filigraner, gemalter Ornamentdekor. 81×94×50 cm. (39571) (600,–)

 
 
1331 
 

Barwagen. Eiche, dunkel gebeizt. Allseitig verglaster Kasten mit aufklappbaren Seiten. Messingkonturen. Dünne, achtseitige Beine mit Rädern u. kl. Gleitrollen. 72×72×38 cm. England, um 1900. (57076) (500,–)

 
 
1332 
 

Nähtischchen. Mahagoni. Aufklappbare, innen verspiegelte Platte. Schürzenschubkasten. Sechs seitliche Balusterbeine auf Querfüßen. 72×56×41 cm. (57095) (280,–)

 
 
1333 
 

Kl. Tisch. Nussbaum u. helleres Einlageholz. Überstehende, rechteckige Platte auf Vierkantbeinen. Zargenschublade. Marketeriedekor. 77×79×45 cm. Wohl Österreich, A. 20. Jh. (57148) (300,–)

 
 
1334 
 

Rechteckiger Tisch. Eiche. Zwei ausgeschnittene Brettbeine mit mittiger Verstrebung. 77×152×73 cm. (57097) (300,–)

 
 
1335 
 

Runder Tisch. Kirschbaum. Balusterschaft auf drei ausgeschnittenen Beinen. D. 110 cm. (56534) (800,–)

 
 
1336 
 

Beistelltisch. Mahagoni. Oblonge, vierseitige Platte. Auf gedrechseltem Säulenschaft und drei geschwungenen Beinen. 67×54×38 cm. (55179) (150,–)

 
 
1337 
 

Spieltisch. Wurzelmahagoni mit ebonisierten Profilrahmen. Aufklappbare Platte mit gerundeten Ecken über Zargenfach. Vier schmale Balusterstützen auf rechteckigem Sockel. Vier ausgestellte Volutenbeine mit Gleitrollen. 75×92×45 bzw. 92 cm. England. (57153) (400,–)

 
 
1338 
 

Schreibkommode. Mahagoni. Schlichte Form mit vier Schubkästen und schräg gestellter Schreibplatte. Ausgesägte Brettfüße. Innen fünf kl. Schubkästen, zahlreiche Zettelfächer und verschließbare Mitteltür. 102×95×50 cm. England. (49190) (700,–)

 
 
1339 
 

Nierenförmiger Sofatisch mit Flaschenhalterungen. Mahagoni. Balusterschaft auf drei Volutenbeinen mit Gleitrollen. 72×138×78 cm. England. (56119) (400,–)

 
 
1340 
 

Nierenförmiger Schreibtisch. Mahagoni. Je vier kl. Schubkästen an den Seiten und einer in der Mitte. Auf der Rückseite zwei Fächer. Konturierende Leistenrahmen. Lederbespannung. 74×122×62 cm. England. (57150) (900,–)

 
 
1341 
 

Niedriger Pembroke-Table. Mahagoni. Rechteckige Platte mit abklappbaren Breitseiten. Gleitrollen. 53×97×43 bzw. 99 cm. England. (56149) (250,–)

 
 
1343 
 

Gateleg-Table. Eiche, hell gebeizt. Ovale, abklappbare Platte auf Balusterfüßen mit vierkantiger Verstrebung. 73×90×38 bzw. 118 cm. England. (57148) (500,–)

 
 
1346 
 

Drei Nesting Tables im Sheraton-Stil. Mahagoni u. helleres Einlageholz. Rechteckige Platte mit Marketerierahmen. Hohe, gedrechselte Stützenpaare mit Querfüßen und Brettverstrebung. England. (57153) (350,–)

 
 
1356 
 

Servierwagen mit abnehmbarer Warmhalteplatte. Verchromtes Rohrgestell, Glas u. Aluminium. Metallschild: English Electric Co. Ltd. Cat. Nr. 2750S, 400 Watts, 200/250 Volts. England, vor 1968. (57165) (500,–)